Wie grün ist Hohwacht überall! Voller Schattenspiele auf stillen Straßen. Ein Seebad, das sich unter einem Dach von Bäumen ausbreitet, das Buchen und Eichen in den Himmel wachsen läßt – und das immer noch ein bißchen Fischerdorf geblieben ist.

Seebrücke
Seebrücke in Hohwacht

Unter einem Dach von Bäumen

Wo Heckenrosen und Margeriten ebenso zum Sommer gehören wie die Wege hoch oben auf der Steilküste, wie die Gärten voller Blumen, die Restaurants im Freien, die weiße Promenade am Strand, die Ponies im hohen Gras. Ein Gefühl von Sommerfrische, das Erinnerungen weckt. Denn Hohwacht heißt Liebe auf den ersten Blick, heißt Liebe für immer. Zwei von drei Urlaubern sind Dauergäste, die in schattigen Gärten die Stunden an buntgedeckten Tischen ebenso suchen wie den Gang zu den Fischerhütten am Meer. Oder die Wanderung in den sonnendurchfluteten Wald, der förmlich in den Ort hineinwächst und ihn umgibt, buchengrün und schattenspendend. Und der wie ein grünes Tor vor einer Umgebung dasteht, die in ihrer Vielfalt immer wieder zu Ausflügen verlockt. Ostholsteiner Land! Für viele eine der schönsten Gegenden der Welt. Sanft und hügelig, perfekt geformt, im Wechsel von Äckern und Wiesen, Seen und Flüssen, wogenden Getreidefeldern und leuchtend gelben Rapsflächen, knorrigen Knicks und dunklen Wäldern. Die schöne ostholsteiner Landschaft immer eine Reise wert! Allein drei Naturschutzgebiete umgeben den Ort, geschützte Seen, wo man noch Fischreiher und Graugänse, Rohrdrommeln und Höckerschwäne in den breiten Schilfgürteln beobachten kann. Selbst ein Regentag wird hier zum Erlebnis, wenn Nebel über dem Wasser liegt und Vogelschwärme aus dem Schilf auffliegen. Kommt die Sonne dann wieder hervor, wird man aufbrechen, wird durch stille Alleen und kleine Dörfer zu einsamen Picknickplätzen gelangen, zu Badestellen an blauen Seen, zu Hügelgräbern und verborgenen Schlössern. Und überall das finden, was der Urlauber heute mehr als alles andere sucht: den Einklang mit der unverbrauchten Natur.

Paradies an der weißen Bucht

Hohwachter Sommer! Blau und heiter, unbeschwert und voller Lebensfreude. Weißer Sand und weite See. Wolken am Himmel. Möwen im Wind, vergessener Alltag, Ferienglück. Wo der Sommer ein Zuhause hat und der Strand noch frei und offen daliegt. Strand, See und Ort - alles so dicht beieinander und voller Verlockung. Schon am Morgen am Meer sein, wenn das Wasser noch dunstig im Licht liegt. Oder am Mittag die Sonne auf der Haut spüren und den eigenen Strandkorb genießen, zusammen mit der Familie, mit Freunden oder auch mal allein mit sich selbst. Ein romantischer Sonnenuntergang am BinnenwasserEinfach die Stunden verträumen, sich immer wieder in die Welle werfen, sich treiben lassen, sich wiederfinden. Nach dem wohligen Faulsein dann die Freude an Sport und Spiel. Dabeisein, wenn alle sich trimmen, mitmachen, wenn rundum die Lust an Bewegung ausbricht. Auf einem Surfbrett durch die glitzernde Bucht gleiten, endlich einmal Fahrrad fahren, sich zum Volleyball verabreden, schwimmen, reiten, segeln, tennisspielen, angeln und rudern. Golfen für alle, die den Golfsport kennenlernen möchten, im Golf & Country Club Hohwachter Bucht. Mitmachen beim Minigolf, bei der Strandgymnastik, beim Freiluftschach. Denn Hohwacht ist für alle da, für Familien ebenso wie für junge Leute und ältere Urlauber, weil hier jeder seinen Platz findet.

Hohwacht