Die Top Angebote der Vermieter

dsc0776-2

Frühlings- oder Sommerferien in der "Alten Kate"

- Ostkate (5 Personen) bis 16.07. & ab 20.08.2017 frei.
- Westkate wird verschönert und vergrößert, ab April für 2-6 Personen - frei bis 25.06., 02.-23.07., ab 26.08.2017
www.fewo-alte-kate.de

Alte Kate
(Hohwacht)

News von der Ostseeküste

 
Spende statt Geschenke - VR Bank unterstützt Kinderschutzbund in Ostholstein und Plön

Besonders in der Weihnachtszeit halten viele Menschen inne und denken an die Mitmenschen, denen es nicht so gut geht und die Unterstützung sowie Hilfe benötigen. Diesen Gedanken greift auch die VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG auf und entschied sich zum dritten Mal, auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner zu verzichten. Stattdessen spendet die Genossenschaftsbank an gemeinnützige Einrichtungen in Ihrem Geschäftsgebiet.

vrbankkinderschutzbund

Weiterlesen: Spende statt Geschenke - VR Bank unterstützt Kinderschutzbund in Ostholstein und Plön

 
Das „Lütjenburger Eisvergnügen“ ist offiziell eröffnet

Am vergangenen Mittwoch hat Bürgermeister Dirk Sohn mit der 3. Klasse der Grundschule Lütjenburg, deren Schulleiterin Chistel Labza und der Lehrerin Dimitra Rizou die Eisbahn eröffnet. Die Kids ließen es sich nicht zweimal sagen, schnell wurden die Schlittschuhe, Knieschoner und Helme angezogen, um die Eisbahn einzuweihen. Dirk Sohn betonte, dass die aufwendige Planung und Organisation der Eisbahn reibungslos von statten ging. Stefan Leyk, Stadtreferent und Ulfert Georgs, Betreiber der Eisbahn sind nach 5 Jahren ein eingespieltes Team und die Planung und Organisation sind schon fast Routine geworden.

Weiterlesen: Das „Lütjenburger Eisvergnügen“ ist offiziell eröffnet

 
Geflügelpest – Weitere positive Befunde im Kreis Plön

Neue Sperr- und Beobachtungsbezirke ausgewiesen

Im Kreis Plön wurden im Bereich des Schaarsees (Gemeinde Schellhorn), des Selenter Sees (Gemeinde Fargau-Pratjau) und des Großen Plöner Sees (Gemeinde Dersau) weitere verendete Wildvögel aufgefunden, bei denen heute der Geflügelpest-Erreger des Subtyps H5N8 durch das Friedrich-Löffler-Institut nachgewiesen wurde.
Wie angekündigt hat die Kreisverwaltung unverzüglich weitere Sperr- und Beobachtungsbezirke ausgewiesen, in denen ab sofort spezielle Regelungen gelten:

Weiterlesen: Geflügelpest – Weitere positive Befunde im Kreis Plön

 
Weltspartag am 28.10.2016 - Nicht nur für kleine Sparer mit großen Träumen

Wünsche sind so verschieden wie die Menschen. Viele haben allerdings eine Gemeinsamkeit: Damit sie in Erfüllung gehen, muss man für sie sparen. Am 28. Oktober ist wieder Weltspartag. Eine perfekte Gelegenheit, um Ihren Kindern die Bedeutung des Sparens näher zu bringen. Denn Sparen schafft seit jeher eine finanzielle Grundlage für spätere Ziele und Wünsche und dient dazu, die eigene Zukunft zu sichern. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Und so bietet der diesjährige Weltspartag am Freitag, den 28. Oktober jedem, der sich seine Träume erfüllen möchte eine gute Gelegenheit, sich über attraktive Geldanlagemöglichkeiten zu informieren.

kahl

Weiterlesen: Weltspartag am 28.10.2016 - Nicht nur für kleine Sparer mit großen Träumen

 
VR Bank erhält Auszeichnung von der DZ Bank für herausragendes Fördermittelgeschäft

Die Nachfrage nach Krediten war bei der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG auch im vergangenen Geschäftsjahr besonders hoch. Vor allem der private Wohnungsbau, gewerbliche und landwirtschaftliche Finanzierungen sowie Projekte aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien waren stark vertreten. In die Finanzierungen durch die VR Bank wurden regelmäßig zinsgünstige Förderkredite der „Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)“ und der „Landwirtschaftliche Rentenbank“ mit langfristigen Zinsbindungen eingebunden.

vrbankauszeichnungdzbank

Weiterlesen: VR Bank erhält Auszeichnung von der DZ Bank für herausragendes Fördermittelgeschäft

Ostseekueste.de
Besonders in der Weihnachtszeit halten viele Menschen inne und denken an die Mitmenschen, denen es nicht so gut geht und die Unterstützung sowie Hilfe benötigen. Diesen Gedanken greift auch die VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG auf und entschied sich zum dritten Mal, auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner zu verzichten. Stattdessen spendet die Genossenschaftsbank an gemeinnützige Einrichtungen in Ihrem Geschäftsgebiet.
vrbankkinderschutzbund
Strahlende Gesichter bei der symbolischen Scheckübergabe: (v.l.) Henning Reimann und Mechtild Piechulla vom Kinderschutzbund Ostholstein; Stefan Frahm, Vorstand der VR Bank; Janine Almeroth und Anette Langner vom Kinderschutzbund Plön sowie Lars Nissen, Vorstand der VR Bank.

In diesem Jahr erhalten der Kinderschutzbund im Kreis Ostholstein und im Kreis Plön eine Spende in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. „Gerade Kinder leiden besonders, wenn es beispielsweise im privaten Umfeld Probleme gibt.“ erläutert Lars Nissen vom Vorstand der VR Bank und fügt hinzu: „Daher ist es uns in diesem Jahr ein besonderes Anliegen, die beiden Kreisverbände des Kinderschutzbundes zu unterstützen.“

Sichtlich erfreut von dieser Zuwendung zeigten sich die Vertreter der beiden Kreisverbände. Zur symbolischen Scheckübergabe hatte die VR Bank Mechtild Piechulla und Henning Reimann vom Kinderschutzbund Ostholstein sowie Anette Langner und Janine Almeroth vom Kinderschutzbund Plön in die Hauptverwaltung nach Lensahn eingeladen. Bei der Zusammenkunft mit Lars Nissen und Stefan Frahm vom Vorstand der VR Bank wurde berichtet, für welche Projekte die Spende eingesetzt werden soll.

Beim Kinderschutzbund Ostholstein wird die Zuwendung für die Maßnahme „100 Familien in Not“ verwendet. Hennig Reimann, einer der Geschäftsführer des Kreisverbandes, dazu: „Der Verlust des Arbeitsplatzes oder die Beschäftigung in einem Arbeitsverhältnis mit sehr geringem Einkommen belasten nicht nur die Eltern, sondern auch in beträchtlichem Maße die Kinder. Mit unserem Projekt versuchen wir, die Entwicklungschancen der Kinder trotz der finanziellen Not der Eltern bestmöglich zu wahren. In unseren Einrichtungen betreuen wir täglich mehr als 1500 Kinder, da freuen wir uns über die Spende der VR Bank natürlich sehr.“

Annette Langner, Vorsitzende des Kinderschutzbundes im Kreis Plön, pflichtete Ihrem Kollegen Reimann aus Ostholstein bei. Beim Kinderschutzbund im Kreis Plön versuche man die Unterstützungsleistung so zu gestalten, dass Kinder aber auch Eltern in Ihren Fähigkeiten gestärkt werden. „Niemandem ist nachhaltig geholfen, wenn wir nur Geld überweisen. Viel wichtiger ist, dass wir „Hilfe zur Selbsthilfe“ leisten, die auch die unterschiedlichen Bedürfnisse berücksichtigt.“ so Langner weiter.

Besonders gute Erfahrungen hat man im Kreis Plön beispielsweise mit dem Projekt „Woher kommt die Milch“ gemacht. Laut Annette Langer wüssten viele Kinder aber auch Eltern nicht mehr, was es bedeutet, einen Liter Milch zu erzeugen und was dessen Herstellung kostet. In gemeinsamen Hofbesuchen werden so auch denkbar einfache Sachverhalte vermittelt, die den einen oder anderen Teilnehmer sehr erstaunt haben.

Abschließend betonte Stefan Frahm, dass die Spende der VR Bank natürlich auch andere Spender animieren soll, die wertvolle Arbeit des Kinderschutzbundes zu unterstützen. „Als regionale Genossenschaftsbank ist es für uns von besonderer Bedeutung, dass wir uns vor Ort engagieren. Für den Kinderschutzbund hoffen wir, dass sich möglichst viele weitere Unterstützer finden, die den Kindern eine Lobby geben.“

Auf den Internetseiten www.kinderschutzbund-oh.de und www.kinderschutzbund-ploen.de kann man sich über aktuelle Projekte informieren und erfährt, wie man diese unterstützen kann.
Ostseekueste.de
Wünsche sind so verschieden wie die Menschen. Viele haben allerdings eine Gemeinsamkeit: Damit sie in Erfüllung gehen, muss man für sie sparen. Am 28. Oktober ist wieder Weltspartag. Eine perfekte Gelegenheit, um Ihren Kindern die Bedeutung des Sparens näher zu bringen. Denn Sparen schafft seit jeher eine finanzielle Grundlage für spätere Ziele und Wünsche und dient dazu, die eigene Zukunft zu sichern. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Und so bietet der diesjährige Weltspartag am Freitag, den 28. Oktober jedem, der sich seine Träume erfüllen möchte eine gute Gelegenheit, sich über attraktive Geldanlagemöglichkeiten zu informieren.
kahl
„Grundsätzlich spielt Anlegern beim Sparen der Faktor Zeit in die Hände: Je länger sie sparen, desto mehr kommt bei kleinen regelmäßigen Sparbeiträgen heraus. Doch ein wesentlicher Aspekt des Sparens ist heute anders als noch vor einigen Jahren: Die Zinsen sind extrem niedrig. Daher eignen sich einige Sparformen wie Sparbücher heute nicht mehr zum Vermögensaufbau“, sagt Martin Kahl, Leiter der Privatkundenbank bei der VR Bank Ostholstein Nord – Plön eG. Was also tun, wenn Sparen nach wie vor sinnvoll ist, doch die Erträge fehlen?

Auch bei den gegenwärtigen Minizinsen sei da einiges möglich, meint Kahl: „Doch Voraussetzung ist, dass Sparer sich von den traditionellen Sparformen verabschieden und auf moderne Lösungen umsteigen“, betont er. „Mit einem Fondssparplan kann sich Sparen auf lange Sicht lohnen. Denn das Sparen in beispielsweise Aktien- oder Mischfonds bietet Renditechancen deutlich über dem, was verzinsliche Anlagen liefern. Und wer kontinuierlich und langfristig in einen Fonds spart, streut das Risiko im Vergleich zu einem direkten Aktieninvestment durch die Investition in viele verschiedene Wertpapiere.“ Dabei gebe es keine feste Vertragslaufzeit und Fondssparpläne seien sehr flexibel. „Die Raten lassen sich ganz einfach einmal aussetzen, senken oder auch erhöhen. Und bei Bedarf kann der Sparer auch auf das Ersparte zurückgreifen“, sagt der Leiter der Privatkundenbank. Fondssparpläne gibt es schon mit regelmäßigen Sparraten ab 25 Euro. Über die Jahre gespart, kann mit der Zeit eine beträchtliche Summe zusammenkommen, etwa um damit den Führerschein, ein Auto oder die neue Wohnungseinrichtung zu bezahlen. Oder um sie als finanzielle Grundlage für einen gelungenen Ausbildungsstart und damit auch für den späteren Berufserfolg zu nutzen.

Sparen ist also trotz niedriger Zinsen weiterhin populär. Moderne Sparer setzen heute u.a. auf Fondssparpläne, denn sie können die nötige Rendite bringen. „Gerne informieren Sie unsere Beraterinnen und Berater in einem persönlichen Gespräch über Fondssparpläne der Union Investment und andere Anlagealternativen, um eine individuell auf Sie zugeschnittene Lösung zu finden. Unsere Beratung ist ganzheitlich auf Ihre Ziele und Wünsche ausgerichtet und klärt auch über die Risiken von Fondsanlagen, wie das Risiko marktbedingter Kursschwankungen und das Ertragsrisiko auf. Wer außerdem die Möglichkeiten der staatlichen Sparförderung nutzt, profitiert zusätzlich. Lassen Sie sich beraten. Es lohnt sich!“, fordert Martin Kahl auf.

Informationen erhalten Sie in Ihrer VR Bank vor Ort und unter www.meine-vrbank.de/sparstrumpf. Unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf alle kleinen und großen Sparer, die am Freitag, den 28.10.2016 bis 16.00 Uhr zum Weltspartag in eine unserer VR Bank Filialen kommen.
sparrate
Lütjenburger Kurier
Am vergangenen Mittwoch hat Bürgermeister Dirk Sohn mit der 3. Klasse der Grundschule Lütjenburg, deren Schulleiterin Chistel Labza und der Lehrerin Dimitra Rizou die Eisbahn eröffnet. Die Kids ließen es sich nicht zweimal sagen, schnell wurden die Schlittschuhe, Knieschoner und Helme angezogen, um die Eisbahn einzuweihen. Dirk Sohn betonte, dass die aufwendige Planung und Organisation der Eisbahn reibungslos von statten ging. Stefan Leyk, Stadtreferent und Ulfert Georgs, Betreiber der Eisbahn sind nach 5 Jahren ein eingespieltes Team und die Planung und Organisation sind schon fast Routine geworden.
Aber Veränderungen bzw. Verbesserungen gibt es immer und werden auch umgesetzt. Viele Aktionen sind in dieser Eissaison wieder geplant: Zwei Eishockey-Jugendturniere, die die Stadt Lütjenburg am 23.12.2016 und 13.1.2017 ausrichtet, sowie Disco am 2.12.2016 und 4.1.2017, Beginn ist immer um 19 Uhr.
Am 10.12.2016 wird vom Betreiber Ulfert Georgs eine Christmas Party Ü 30 veranstaltet und wer Silvester noch nicht weiß wohin, kann Silvester auf der Eisbahn tanzen. Ein DJ legt „die Platten“ auf.
Der Sozial-Beirat der Stadt Lütjenburg denkt auch an die Kids, die sich eine Eintrittskarte nicht leisten können. Nähere Auskünfte erteilt der Sozial Beirat der Stadt Lütjenburg.
Viel Spaß beim Lütjenburger Eisvergnügen.
Ostseekueste.de
Die Nachfrage nach Krediten war bei der VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG auch im vergangenen Geschäftsjahr besonders hoch. Vor allem der private Wohnungsbau, gewerbliche und landwirtschaftliche Finanzierungen sowie Projekte aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien waren stark vertreten. In die Finanzierungen durch die VR Bank wurden regelmäßig zinsgünstige Förderkredite der „Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)“ und der „Landwirtschaftliche Rentenbank“ mit langfristigen Zinsbindungen eingebunden.
vrbankauszeichnungdzbank
v.l.: Christoph Rosebrock (Fördermittelbetreuer der DZ Bank AG), Klaus Treimer (Sprecher des Vorstandes der VR Bank), Lars Nissen (Vorstand der VR Bank) und Torsten Strauch (Fördermittelbetreuer der DZ Bank AG)


Für diese Förderkreditvermittlung wurde die VR Bank Ostholstein Nord - Plön eG jetzt zum wiederholten Mal mit dem „Tombstone“ der DZ BANK AG ausgezeichnet. Die Fördermittelbetreuer der DZ Bank, Torsten Strauch und Christoph Rosebrock überreichten die Auszeichnung an die Vorstandmitglieder Klaus Treimer und Lars Nissen. Damit gehört die VR Bank wiederum zu den besten Vermittlern in Norddeutschland. Es ist bereits die fünfte Auszeichnung dieser Art durch die Zentralbank der Volksbanken Raiffeisenbanken an die Regionalbank.

Zum Erhalt der Auszeichnung sagte Klaus Treimer, Vorstandssprecher der VR Bank: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Unsere individuellen Finanzierungskonzepte unter Einbindung sinnvoller Förderkredite bilden eine solide Grundlage für die privaten, gewerblichen und landwirtschaftlichen Investitionsvorhaben unserer Kunden. Durch den gezielten Einsatz von Förderkrediten stärken wir unsere heimische Wirtschaft!“
Ostseekueste.de
Neue Sperr- und Beobachtungsbezirke ausgewiesen

Im Kreis Plön wurden im Bereich des Schaarsees (Gemeinde Schellhorn), des Selenter Sees (Gemeinde Fargau-Pratjau) und des Großen Plöner Sees (Gemeinde Dersau) weitere verendete Wildvögel aufgefunden, bei denen heute der Geflügelpest-Erreger des Subtyps H5N8 durch das Friedrich-Löffler-Institut nachgewiesen wurde.
Wie angekündigt hat die Kreisverwaltung unverzüglich weitere Sperr- und Beobachtungsbezirke ausgewiesen, in denen ab sofort spezielle Regelungen gelten:
Geflügel muss aufgestallt werden und darf vorübergehend nicht gehandelt und transportiert werden (Sperrbezirk: 21 Tage ab dem letzten Geflügelpest-Nachweis; Beobachtungsgebiet: 15 Tage ab dem letzten Geflügelpest-Nachweis). Die Bestände im Sperrbezirk sind regelmäßig klinisch zu untersuchen und es müssen Proben genommen werden. Zudem gelten strenge Biosicherheitsmaßnamen (Stallhygiene, Reinigung, Desinfektion).
Die Kreisverwaltung weist insbesondere noch einmal darauf hin, dass Hunde und Katzen in den Bezirken nicht frei herumlaufen laufen dürfen. Es besteht die Gefahr, dass diese das Virus nach dem Kontakt mit verendeten Vögeln weiter verbreiten. Daher sollte direkter Kontakt von Haustieren mit toten oder kranken Vögeln verhindert werden.

Bürgertelefon
Die Kreisverwaltung Plön hat seit dem 10.11.2016 ein Bürgertelefon für Fragen zur Geflügelpest eingerichtet, dass montags bis donnerstags in der Zeit von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr und freitags von 08:30 Uhr bis 13:00 Uhr unter der Telefonnummer 04522-743 87 erreichbar ist.
Meldung über verendete Vögel Meldungen über tote Vögel sollten wie bisher an die Ordnungsämter der jeweiligen Stadt- oder Amtsverwaltung gegeben werden. Die Ordnungsämter stellen eine Einsammlung der Tierfunde auf öffentlichem Grund sicher und halten auch für die auf privaten Grundstücken verendeten Tiere entsprechende Sammelstellen bereit. In jedem Falle sollte darauf geachtet werden, die toten Tiere nicht über den Hausmüll zu entsorgen.
Informationen und Karten zur Geflügelpestsituation sind ab sofort auf der Internetseite des Kreises Plön www.kreis-ploen.de abrufbar. Die Aktualisierung erfolgt laufend. Weitere Informationen erhalten Sie zudem auf der Homepage des Landwirtschaftsministerium Schleswig-Holstein.
Lütjenburger Kurier
Am 08.10.2016 findet im Städtischen Kindergarten Lütjenburg „Schatzkiste“ (Mensingstraße) von 09.00 bis 12.00 Uhr wieder der „Kaufhaus“-Flohmarkt“ statt.

Es soll gut erhaltene Kinderkleidung von Gr. 50 bis 176 - nach Größen sortiert-, Spielsachen, Kinderfahrzeuge etc. rund ums Kind angeboten werden. Für die Verkäufer entsteht nur ein geringer Aufwand, da die Flohmarktartikel in Kommission angenommen werden. Der Verkäufer zahlt lediglich einen kleinen Kostenbeitrag zugunsten des Kindergartens.
Wer seine Kindersachen bei diesem Flohmarkt anbieten möchte, kann sich am 06.09.2016 von 17 bis 19 Uhr unter 04381/ 9073058 bei Jenny Janson anmelden! Die Plätze sind begrenzt und daher schnell vergeben!

Unterkunft finden

Gastgeberkatalog

Sie können den Katalog downloaden oder telefonisch bei der Hohwachter Bucht Touristik unter Tel. 04381-90550 bestellen.

Ostsee Card


Ostseeurlaub mit vielen Extras

WebCam

www.ostseekueste.de

Kalender

März 2017
11
Samstag

Verschiedenes
Nachmittagskonzert mit Kaffee und Kuchen

„Es fließt mir das Herz über vor Dankbarkeit gegen die Musik..." (Dr. Martin Luther)
Kinderkantorei St. Michaelis, Young Voices, Instrumentalisten, Leitung: Kantorin Monika Leder-Bals

15:00 Uhr
Lütjenburg, Gemeindehaus Ev.-Luth. Kirchengemeinde

März 2017
12
Sonntag

Verschiedenes
Matinee

„Es fließt mir das Herz über vor Dankbarkeit gegen die Musik..." (Dr. Martin Luther)
Kinderkantorei St. Michaelis, Young Voices, Instrumentalisten, Leitung: Kantorin Monika Leder-Bals

11:00 Uhr
Lütjenburg, Gemeindehaus Ev.-Luth. Kirchengemeinde

März 2017
12
Sonntag

Verschiedenes
"Martin Luther und die Frauen"

Gedanken zum Umgang Luthers mit Frauen, unter besonderer Hervorhebung des Verhältnisses zu Katharina von Bora Predigt: Pastorin Katharina Lohse

09:30 Uhr
Lütjenburg, St.-Michaelis-Kirche

Gästebuch

Uwe
O.K .Keine Resonanz auf Einträge ,also muß man den Alleinunterhalter spielen. Schade ,früher war das Gästebuch so lebendig . Gibt es denn keine Hw.fans mehr die etwas mitteilen wollen?Vielleicht gibt es doch noch Einträge.Wäre schön.
Eintrag
Weil glaube ich keiner so einfach seine E-Mail Adresse weitergeben möchte
warum?
Ich verstehe nicht ,daß niemand mehr in dieses Gästebuch Einträge vornehmen will . Irgendetwas stimmt doch da nicht.Für eine Erklärung wäre ich dankbar.